Nürnberg ohne Lohkemper gegen Bochum: "Können mithalten"

Den 1. FC Nürnberg erwartet im Auswärtsspiel beim VfL Bochum nach Ansicht von Trainer Robert Klauß ein Kaliber wie beim Unentschieden gegen den Hamburger SV. "Bochum ist von der Klasse der Mannschaft ähnlich wie der HSV", sagte Klauß am Freitag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nürnbergs Felix Lohkemper jubelt.
Nürnbergs Felix Lohkemper jubelt. © David Inderlied/dpa
Nürnberg

Der 36-Jährige traut seiner Mannschaft am Samstag (13.30 Uhr) in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den nächsten Aufstiegsaspiranten einiges zu. "Wir haben uns in eine Form und Verfassung gebracht, wo wir mithalten können. Wir sind in der Lage, zu punkten", sagte Klauß. In der Tabelle liegt der "Club" vor dem vorletzten Hindrundenspiel neun Zähler hinter dem VfL.

Die erhoffte Rückkehr von Felix Lohkemper ins "Club"-Team kann es bei den heimstarken Bochumer doch nicht geben. Der Offensivspieler war nach Adduktorenproblemen zwar wieder ins Training eingestiegen, doch die Muskulatur zeigte eine Reaktion, wie Klauß berichtete.

Robin Hack plagt sich weiter mit einer kleinen Bänderverletzung am Sprunggelenk herum. Der U21-Nationalspieler könne aber trainieren und auch spielen, sagte Klauß: "Er kann den Schmerz tolerieren."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren