Nürnberg erkämpft sich in Unterzahl 2:2 gegen Regensburg

Der 1. FC Nürnberg bleibt auch nach einem hitzigen Duell in der 2. Fußball-Bundesliga beim Liga-Primus SSV Jahn Regensburg ungeschlagen. Im Bayern-Derby gegen die Jahn-Elf erkämpften sich die Franken in Unterzahl am Samstag ein 2:2 (1:1). Die FCN-Treffer erzielten vor 10.105 Zuschauern Lino Tempelmann (19.) und Nikola Dovedan (79.), für den Jahn trafen Max Besuschkow (38.) und Erik Wekesser (53.). Nürnbergs Schäfflers wurde kurz vor Ende (89.) nach einem Foul mit Rot vom Platz geschickt. Mit zehn Punkten aus sechs Spielen bleiben die Aufstiegsplätze für den Club in Reichweite, Regensburg führt die Tabelle mit 13 Zählern weiterhin an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer Robert Klauß von Nürnberg steht am Spielfeldrand.
Trainer Robert Klauß von Nürnberg steht am Spielfeldrand. © Armin Weigel/dpa
Regensburg

In einer hart umkämpften Partie nutzte der "Club" vor den Augen von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder eiskalt seine erste Chance. Eine butterweiche Flanke von Mats Möller Daehli landete auf dem Kopf des freistehenden Tempelmann, der den Ball unhaltbar einnickte. Wie aus dem Nichts fiel kurz darauf der Ausgleich durch Besuschkow, dessen strammer Schuss aus etwa 20 Metern im Netz landete.

Direkt nach der Pause hatten beide Mannschaften die Fürhung auf ihrem Fuß. FCN-Keeper Christian Mathenia (46.) parierte einen Flachschuss von Benedikt Gimber, auf der Gegenseite traf Eric Shuranov (48.) nur das Außennetz. Schließlich zirkelte Wekesser einen Freistoß aus rund 20 Metern unhaltbar in den Winkel. Dovedan sorgte in einer hektischen Schlussphase, in der Manuel Schäffler nach einem Foul Rot sah, für den verdienten Ausgleich.

© dpa-infocom, dpa:210912-99-189825/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren