Nationalmannschaft: Italien-Legende Buffon macht Schluss

Ein ganz Großer tritt von der internationalen Fußball-Bühne ab: Nach dem bitteren Remis der Italiener gegen Schweden und der damit verpassten WM-Teilnahme, beendet Torhüter Gianluigi Buffon seine Karriere in der Nationalmannschaft.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gianluigi Buffon (r.) verließ den Platz mit Tränen in den Augen. Links: Italiens Nationaltrainer Gian Piero Ventura.
Daniel Dal Zennaro/ANSA/AP/dpa Gianluigi Buffon (r.) verließ den Platz mit Tränen in den Augen. Links: Italiens Nationaltrainer Gian Piero Ventura.

Mailand - Italiens Torwart-Legende Gianluigi Buffon hat unmittelbar nach dem Scheitern der italienischen Fußball-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation seinen Rücktritt aus der Squadra Azzurra bekannt gegeben. "Ich bin traurig, dass meine Nationalmannschaftskarriere so endet", sagte der 39-Jährige nach dem 0:0 im Playoff-Rückspiel der Italiener in Mailand gegen Schweden im italienischen Fernsehen. Buffon hatte gegen die Schweden, die das Hinspiel 1:0 gewonnen hatten, sein 175. Länderspiel für sein Heimatland absolviert.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Der langjährige Kapitän hätte in Russland (14. Juni bis 15. Juli) seine sechste WM-Endrunde bestritten. In seiner langen und erfolgreichen Laufbahn wurde der Keeper unter anderem 2006 Weltmeister in Deutschland. Dem viermaligen Welttorhüter von Juventus Turin wurde bislang lediglich ein Erfolg in der Champions League verwehrt.

WM 2018: Diese Teams sind bereits qualifziert

Alle relevanten Infos zur kommenden WM finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren