Nächste Auswärtspleite für Hannover 96: 1:4 in Fürth

Hannover 96 hat in der 2. Fußball-Bundesliga die nächste Auswärtsniederlage kassiert. Bei der SpVgg Greuther Fürth verloren die Niedersachsen am Sonntag mit 1:4 (0:2) und sind nach der weitgehend desolaten Leistung in der Fremde nach wie vor ohne Punkt. Drei Heimsiegen stehen nun drei Auswärtspleiten gegenüber - so wird es schwer mit dem angestrebten Aufstieg in die Erste Liga. Für Fürth war es dagegen der erste Heimdreier seit Februar. Julian Green (22. Minute), Paul Seguin (27.) und Branimir Hrgota (52., 68.) sorgten für den verdienten Erfolg. Hendrik Weydandt gelang für Hannover nur der Ehrentreffer (58.).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fürths Branimir Hrgota (M) kämpft mit Florent Muslija (l) und Sei Muroya (r) von Hannover 96 um den Ball.
Fürths Branimir Hrgota (M) kämpft mit Florent Muslija (l) und Sei Muroya (r) von Hannover 96 um den Ball. © Daniel Karmann/dpa
Fürth

Hannover konnte zu keiner Zeit an die gute Leistung aus dem Spiel gegen Düsseldorf vor einer Woche anknüpfen. Fürth präsentierte sich lauf- und spielstark. Nach schöner Kombination über den starken Hrgota und Havard Nielsen vollendete Green mit seinem ersten Saisontor. Sehenswert war auch die Vorbereitung für das 2:0 über Hrgota und David Raum, dessen Hereingabe Seguin veredelte. Hrgota selbst erhöhte nach einem Konter mit Saisontor Nummer drei. Der eingewechselte Weydandt ließ noch einmal kurz Hoffnung bei 96 aufkommen, doch mit dem 4:1 machte Hrgota alles klar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren