Nach Sieg gegen Paris: Kovac redet nicht von Meistertitel

AS Monacos Trainer Niko Kovac will trotz der derzeitigen Erfolgsserie seines Teams nichts vom Titelkampf wissen. Obwohl die Monegassen in der französischen Ligue 1 seit über zwei Monaten ungeschlagen und nun Tabellenvierter sind, bleibe das Saisonziel ein Europapokal-Platz.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer Niko Kovac (2.v.r) gewann mit der AS Monaco das Spitzenspiel bei Paris Saint-Germain.
Trainer Niko Kovac (2.v.r) gewann mit der AS Monaco das Spitzenspiel bei Paris Saint-Germain. © Francois Mori/AP/dpa
Paris

"Nein, es ändert sich nichts, auch wenn es eine berechtigte Frage ist", sagte der 49-Jährige nach dem 2:0-Sieg der Monegassen bei Meister Paris Saint-Germain.

Der frühere Coach des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München sieht seine Mannschaft auf dem "richtigen Weg, ich bin sehr zufrieden und sehr glücklich mit unserer aktuellen Situation. Aber wir sind noch nicht auf dem Niveau von LOSC und Lyon", sagte Kovac mit Blick auf Tabellenführer Lille und den Zweiten Lyon.

Monaco liegt mit 52 Punkten als Vierter nur noch zwei Zähler hinter PSG, das Dritter ist. Tabellenführer bleibt OSC Lille (58), Olympique Lyon (55) folgt auf Platz zwei. "Unser Ziel ist es, uns von den Plätzen fünf und sechs zu distanzieren. Es sind noch mehr als zehn Spiele, es ist noch zu früh, um über irgendetwas zu reden", sagte Kovac.

© dpa-infocom, dpa:210221-99-536573/4

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren