Nach Barcelona gegen PSG: Messi steckt fest - Thiago Motta fährt Fan an.

Lionel Messi wollte mit dem Auto das Stadion verlassen, doch Fans blockierten es und feierten ihr Idol. In Paris fuhr Thiago Motta einen Anhänger von PSG an. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lionel Messi wurde in seinem Auto gefeiert. Thiago Motta fuhr den Fans davon, doch er touchierte einen aufgebrachten Pariser.
Lionel Messi wurde in seinem Auto gefeiert. Thiago Motta fuhr den Fans davon, doch er touchierte einen aufgebrachten Pariser. © Imago/AZ

Das Spektakelspiel von Barcelona beschäftigt Menschen weltweit. Lionel Messi wollte mit dem Auto das Stadion verlassen, doch Fans blockierten es und feierten ihr Idol mit Sprechchören. In Paris fuhr Thiago Motta einen wütenden Anhänger von PSG an. 

Als Lionel Messi mit seiner Freundin gegen 0:30 Uhr aus dem Stadion verschwinden wollte, wurde sein Auto von Fans belagert. Die Anhänger sangen und lagen auf dem Auto des fünffachen Weltfußballer. Messis Freundin Antonella Roccuzzo filmte die gesamte Aktion und stellte das Video auf Instagram. Es zeigt, dass Messi nicht nur bei Elfmetern cool bleibt. Sein Kommentar zu der Blockade: "Hier kommen wir nicht mehr weit".

Wunder und Fiasko - die Pressestimmen zur Barcelona-Sensation

In Paris musste ein Mann ins Krankenhaus

Doch wo Licht ist, gibt es auch Schatten. Beim Gegner aus Paris kamen rund 30 aufgebrachte Fans zum Flughafen. Dort wollte Thiago Motta gerade mit seinem Auto losfahren, doch die Fans versuchten ihn festzuhalten. Der Italienische Nationalspieler ließ sich davon nicht beeindrucken und fuhr durch die Menschenmenge durch. Dabei touchierte er einen Mann, der zuvor auf sein Auto eingeschlagen hatte. Dieser musste nach Aussage der Nachrichtenagentur AFP ins Krankenhaus. Er kam allerdings mit leichten Verletzungen davon.

Wieso die Fans es auf Thiago Motta abgesehen hatten, ist nicht klar, denn der italienische Nationalspieler stand aufgrund einer Wadenverletzung gar nicht im Kader der desolaten Franzosen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren