Mourinho über Schweinsteiger: "Eine weitere Option"

Die Zukunft von Weltmeister Bastian Schweinsteiger beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United steht trotz seiner Begnadigung durch Teammanager José Mourinho weiter in den Sternen.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kommt bei Manchester United nicht mehr zum Zug: Weltmeister Bastian Schweinsteiger.
firo/Augenklick Kommt bei Manchester United nicht mehr zum Zug: Weltmeister Bastian Schweinsteiger.

Manchester - Schweinsteiger sei "eine weitere Option", sagte Mourinho vor dem Europa-League-Spiel der Red Devils bei Fenerbahce Istanbul am Donnerstag.

Hoffnungen auf Einsätze in der Premier League wollte der Portugiese dem 32 Jahre alten früheren Nationalmannschaftskapitän, der nicht für den Europapokal gemeldet ist, allerdings nicht machen. "Im Moment haben wir keine personellen Probleme im Mittelfeld. Aber wenn wir Probleme haben, ist er ein Kandidat." Weiter sagte Mourinho aus, Schweinsteiger sei durch das Training mit der Mannschaft in besserer körperlicher Verfassung, "falls er die Entscheidung trifft, den Verein zu verlassen."

Mourinho: Ausraster im Spielertunnel

Dass Schweinsteiger seit Montag wieder mit der ersten Mannschaft trainieren darf, bezeichnete Mourinho als "menschliche Entscheidung". Nach seiner Ankunft im Sommer hatte Mourinho den langjährigen Bayern-Profi, der seit 2015 in Manchester spielt, aus dem Kader gestrichen. Ein Verkauf des 121-maligen Nationalspielers schlug fehl, weil dieser seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen will.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren