Möller wird Storck-Assistent in Ungarn

Nur für die EM-Play-Offs: Ungarns deutscher Nationalcoach Bernd Storck bedient sich alter Bundesliga-Kontakte und holt sich unter anderem Andreas Möller als Co-Trainer an seiner Seite.  
| sid/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Einst Weggefährten auf dem Rasen, jetzt Trainerkollegen: Bernd Storck (links) und Andreas Möller.
dpa Einst Weggefährten auf dem Rasen, jetzt Trainerkollegen: Bernd Storck (links) und Andreas Möller.

Nur für die EM-Play-Offs: Ungarns deutscher Nationalcoach Bernd Storck bedient sich alter Bundesliga-Kontakte und holt sich unter anderem Andreas Möller als Co-Trainer an seiner Seite.

Nürnberg - Welt- und Europameister Andreas Möller betätigt sich als Co-Trainer in den EM-Play-offs: Der 48-Jährige wird Assistent des ungarischen Nationalcoachs Bernd Storck in den beiden EM-Play-off-Spielen gegen Norwegen.

Dies berichtet das "kicker-sportmagazin".

Neben Möller verstärkt sich Storck auch noch mit Holger Gehrke (55) als Torwart-Trainer.

Lesen Sie hier:

"Ich kenne Bernd seit gemeinsamen Zeiten bei Borussia Dortmund, wo wir auch den DFB-Pokal gewannen. Vielleicht können wir ja noch mal einen neuen Impuls beim Team freisetzen", sagte Möller.

Der ehemalige Italien-Legionär, der auch schon als Sportdirektor bei den Kickers in Offenbach tätig war, trainierte bisher nur Viktoria Aschaffenburg (2007/08). Seine Zusage beim ungarischen Verband gab er nach eigenen Angaben spontan. "Es gibt Situationen, in denen es einfach passt. Das ist bei mir jetzt so ähnlich wie bei Stefan Effenberg in Paderborn", sagte der 48-Jährige.

Die Vereinbarung von Storck mit Möller und Gehrke hat bisher nur für die beiden Play-off-Spiele Gültigkeit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren