Medien: Tedesco wird neuer Trainer in Aue

Am kommenden Freitag im Kellerduell gegen den Karlsruher SC soll er erstmals auf der Bank von Zweitliga-Schlusslicht Erzgebirge Aue sitzen: Nach Medienberichten folgt Domenico Tedesco auf Pavel Dotchev.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Domenico Tedesco schloss die Ausbildung zum Fußballlehrer im März 2016 als Jahrgangsbester mit der Note 1,0 ab - vor Hoffenheims Chefcoach Julian Nagelsmann.
imago/Sportfoto Rudel Domenico Tedesco schloss die Ausbildung zum Fußballlehrer im März 2016 als Jahrgangsbester mit der Note 1,0 ab - vor Hoffenheims Chefcoach Julian Nagelsmann.

Aue - Domenico Tedesco ist offenbar neuer Trainer des abstiegsbedrohten Zweitligisten Erzgebirge Aue. Das berichtet der Kicker. Der 31-Jährige tritt demnach die Nachfolge von Pawel Dotchev an, der am 28. Februar als Coach der Sachsen zurückgetreten war.

Der in Italien geborene Tedesco betreute bislang die U19 von Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim. Laut Bild soll Hoffenheim Tedesco die Freigabe erteilt haben.

Lesen Sie hier: Nürnberg entlässt Trainer Schwartz

Erstmals sitzt Tedesco wohl am kommenden Freitag im Kellerduell gegen den Karlsruher SC auf der Bank des Tabellenletzten. Am Wochenende hatte Aue unter Interimstrainer Robin Lenk ein 2:2 beim Vorletzten Arminia Bielefeld erzielt.

Mit 19 Punkten belegt Aufsteiger Aue nach 23 Runden den letzten Rang hinter Bielefeld (20) und dem KSC (21). Tedesco war erst zur Saison 2015/2016 vom VfB Stuttgart nach Hoffenheim gewechselt, wo er als Trainer der U16 eingestiegen war, ehe er die U19 der Sinsheimer übernahm. Er gilt als eines der größten Trainertalente in Deutschland.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren