Medien: Schalke startet Gespräche mit Weinzierl

Wie die Sport Bild berichtet, soll sich Schalkes neuer Manager Christian Heidel intensiv um die Verpflichtung von Augsburgs Markus Weinzierl kümmern. Eine Verpflichtung des Wunschtrainers käme die Königsblauen wohl teuer zu stehen.
| sid/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Weinzierl könnte nächste Saison den FC Schalke 04 trainieren.
dpa Markus Weinzierl könnte nächste Saison den FC Schalke 04 trainieren.

Gelsenkirchen - Schalke 04 soll sich intensiv um den Augsburger Trainer Markus Weinzierl bemühen.  Nach Angaben von Sport Bild hat es erste Gespräche der Königsblauen mit dem FCA gegeben, dabei ging es angeblich um die Ablösesumme für den Fußballlehrer.

Die Schalker müssten wohl fünf Millionen Euro zahlen, um ihren Wunschtrainer von Schwaben in den Ruhrpott zu bekommen.

Am vergangenen Samstag hatte S04-Trainer André Breitenreiter bekräftigt, dass er glaube, auch in der kommenden Saison noch Trainer auf Schalke zu sein. Weinzierl gilt jedoch als Wunschkandidat des neuen Schalke-Managers Christian Heidel. Der Noch-Mainz-Manager und seine rechte Hand Axel Schuster, der ihm nach Gelsenkirchen folgt, haben sich laut Sport Bild kürzlich mit Weinzierl getroffen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren