Matthäus schließt Rückkehr ins Tagesgeschäft praktisch aus

Lothar Matthäus schließt unabhängig von einem möglichen Engagement als Bundestrainer eine Rückkehr ins tägliche Fußball-Geschäft kurz vor seinem 60. Geburtstag praktisch aus. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mir nochmal so einen Tagesjob antue. Ich will niemals nie sagen. Aber so ein Job, wo du von morgens bis abends unter Strom stehst - eher nicht", sagte der Rekord-Nationalspieler der Deutschen Presse-Agentur.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lothar Matthäus.
Lothar Matthäus. © Federico Gambarini/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Am kommenden Sonntag wird Matthäus 60 Jahre alt. "Ich habe das Leben genießen gelernt", sagte der Sky-Experte. "Den Stress, den man im Tagesgeschäft hat, den habe ich 30, 40 Jahre lang auf dem Fußballplatz und der Trainerbank erlebt. Jetzt ist es angenehmer, weil ich mehr vom Leben habe."

Mit sich und seinem Leben sei er im Reinen, erzählte Matthäus. "Man kann nie alles erreichen. Aber ich glaube schon, dass ich wunschlos glücklich sein kann", sagte der 59-Jährige. "Ich persönlich sage: Ich habe richtige Wege gewählt."

© dpa-infocom, dpa:210316-99-838768/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren