Manchester City löst Aufgabe in Brügge souverän

Der englische Fußball-Meister Manchester City hat sich in der Champions League vom Favoritenschreck FC Brügge nicht ärgern lassen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Mohamed Salah (l) sorgte für Liverpools Siegtreffer bei Atlético Madrid.
Mohamed Salah (l) sorgte für Liverpools Siegtreffer bei Atlético Madrid. © Manu Fernandez/AP/dpa
Brügge

Die Belgier hatten bislang überrascht und bei RB Leipzig mit 2:1 gewonnen und daheim ein 1:1 gegen Paris Saint-Germain erkämpft, gegen City waren sie am Dienstagabend beim 1:5 (0:2) aber chancenlos. Damit klettert das Team von Trainer Pep Guardiola mit sechs Punkten zumindest vorübergehend an die Spitze der Gruppe A.

Von Beginn an war Manchesters Führung nur eine Frage der Zeit. Allerdings dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Joao Cancelo die dominanten Gäste belohnte. Noch vor der Pause legte Riyad Mahrez den zweiten Treffer nach (43./Foulelfmeter). Kyle Walker machte mit dem 3:0 alles klar (53.). Der Vorjahresfinalist, bei dem der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan nach überstandener Verletzung sein Comeback feierte, erhöhte durch Cole Palmer (67.). Zwar verkürzte Hans Vanaken noch auf 1:4 (84.), doch der Schlusspunkt war Mahrez und City vorbehalten (84.).

In Istanbul gelang Sporting Lissabon der erste Saisonsieg im höchsten europäischen Vereinswettbewerb. Beim 4:1 (3:1) bei Besiktas überragte Innenverteidiger Sebastian Coates mit einem Doppelpack (15./27.). Zudem verwandelte Pablo Sarabia einen Handelfmeter (44.). In der Schlussphase traf Paulinho (89.). Für die in der Gruppe C weiter punktlosen Türken erzielte Cyle Larin das zwischenzeitliche 1:1 (24.).

© dpa-infocom, dpa:211019-99-657551/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren