Magath zum Videobeweis: "Was soll der Schwachsinn?"

Felix Magath hat den derzeit in der Fußball-Bundesliga praktizierten Videobeweis scharf kritisiert. "Der VAR in der jetzigen Umsetzung ist eine Katastrophe und muss in dieser Form weg", sagte der frühere Meister-Trainer dem "Kicker". "Ich war stets für den Videobeweis, hatte mir aber nie vorgestellt, dass der Referee damit vorgeführt wird. Ich dachte, dass da einer als Helfer im Stadion vor einem Bildschirm sitzt und nur bei einer eindeutigen Fehlentscheidung dem Schiedsrichter einen Impuls gibt. Und dann muss dieser entscheiden."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Felix Magath mit Mundschutz.
Felix Magath mit Mundschutz. © Daniel Karmann/dpa/Archivbild
Berlin

Magath sagte weiter: "Beim Handspiel muss natürlich die Absicht den Ausschlag geben - und ob damit ein Tor verhindert wurde. Aber wie kann ich Elfmeter pfeifen, wenn bei einer Flanke kurz vor der Torauslinie der Abwehrspieler, der zwanzig Zentimeter im Strafraum steht, den Ball an den Arm bekommt? Was soll dieser Schwachsinn?" Der 67 Jahre alte Fußball-Lehrer arbeitet derzeit für das Unternehmen Flyeralarm, das unter anderem den Zweitligisten Würzburger Kickers unterstützt.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-393005/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren