Lewis Holtby mit neuer Rolex vom Zoll erwischt

Rolex-Uhren sind bei Fußballern ein beliebtes Souvenir. Auch HSV-Star Lewis Holtby hat sich eine Luxus-Uhr aus einem Dubai-Urlaub mitgebracht. Problem: Er hat sie nicht beim Zoll angemeldet und wurde erwischt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lewis Holtby hat eine neue Rolex-Uhr aus dem Dubai-Urlaub nicht beim Zoll angemeldet
dpa Lewis Holtby hat eine neue Rolex-Uhr aus dem Dubai-Urlaub nicht beim Zoll angemeldet

Rolex-Uhren sind bei Fußballern ein beliebtes Souvenir. Auch HSV-Star Lewis Holtby hat sich eine Luxus-Uhr aus einem Dubai-Urlaub mitgebracht. Problem: Er hat sie nicht beim Zoll angemeldet und wurde erwischt - 40 000 Euro Buße!

Hamburg - Vor acht Monaten soll sich HSV-Spieler Lewis Holtby aus einem Dubai-Urlaub eine Rolex-Uhr als Souvenir mitgebracht haben. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, meldete der 24-Jährige bei seiner Rückkehr am Frankfurter Flughafen das 6500 Euro teure Modell allerdings nicht bei Zoll an, sondern nahm den grünen Ausgang für nicht anzumeldende Waren.

Der ehemalige Fulham-Spieler wurde kontrolliert, die Uhr wurde entdeckt. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung gegen den Mittelfeld-Spieler ein. Holtbys Berater Marcus Nowak sagte zur "Bild": „Lewis hat in Dubai eine Uhr gekauft. Der Betrag war so überschaubar, dass er nicht im Kopf hatte, dass er das verzollen muss.“

Die Strafe für den HSV-Kicker soll sich auf stolze 40 000 Euro belaufen - für eine Uhr im Wert von 6500 Euro. Eine kostspielige Urlaubs-Erinnerung...

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren