Lampard "enttäuscht" über Aus als Chelsea-Coach

Vor der möglichen Verpflichtung von Thomas Tuchel als neuem Coach des FC Chelsea hat sich Club-Legende Frank Lampard mit emotionalen Worten verabschiedet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer Frank Lampard und der FC Chelsea haben sich getrennt.
Trainer Frank Lampard und der FC Chelsea haben sich getrennt. © Matt Dunham/AP/dpa
London

"Es war ein großes Privileg und eine Ehre, Chelsea zu trainieren, einen Club, der so lange ein großer Teil meines Lebens war", schrieb der 47-Jährige auf Instagram. "Ich bin enttäuscht, dass ich diese Saison nicht die Zeit hatte, um den Club vorwärts zu bringen und auf das nächste Level zu heben."

Er bedankte sich bei den Fans für die "unglaubliche Unterstützung" in den vergangenen 18 Monaten. "Ich hoffe, sie wissen, was mir das bedeutet." Die Londoner hatten sich am Montag von dem langjährigen Chelsea-Profi getrennt.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Tuchel der Nachfolger von Lampard werden. Der frühere Bundesliga-Trainer war zuletzt bei Paris Saint-Germain beschäftigt gewesen, sein Vertrag in der französischen Hauptstadt war vor Weihnachten aufgelöst worden. Bei Chelsea würde er das deutsche Nationalmannschaftstrio Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger trainieren. In der Premier League liegen die Blues derzeit deutlich hinter ihren Erwartungen zurück.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-170155/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren