Kurz bleibt Kaiserslautern-Trainer

Der 1. FC Kaiserslautern hält auch nach dem 15. Bundesliga-Spiel ohne Sieg an seinem Trainer Marco Kurz fest.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Stuttgart - "Marco Kurz ist unser Trainer. Wenn sich daran etwas ändert, sagen wir Bescheid. Ich würde aber nicht darauf warten", sagte der Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz nach dem 0:0 des Tabellenletzten beim VfB Stuttgart.

Im Falle einer Niederlage wäre es womöglich eng geworden für den 42 Jahre alten Fußballlehrer. Nach einer zumindest defensiv und kämpferisch überzeugenden Leistung der Lauterer umarmte Kuntz den Coach nach dem Spiel aber demonstrativ und betonte: "Ich werde ein ruhiges Wochenende haben. Wir rücken hier eher enger zusammen, statt uns auseinanderdividieren zu lassen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren