Kritik an Schalke 04 - Verhaltene Real-Freude

Nach dem lockeren 2:0-Erfolg von Real Madrid äußert die spanische Presse nur verhaltene Freude, dafür aber heftige Kritik an Schalke 04.
| dpa, sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Madrid - Gewonnen, aber nicht geglänzt: Der 2:0-Sieg von Real Madrid im Champions-League-Spiel beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 hat in Spanien nur verhaltene Freude ausgelöst. "Es war die gleiche Geschichte wie bei Reals 6:1-Erfolg vor einem Jahr, nur mit weniger Toren", meinte das Madrider Sportblatt "Marca" am Donnerstag.

Spaniens Kommentatoren hoben übereinstimmend hervor, dass der Titelverteidiger mit seinem Sieg im Achtelfinal-Hinspiel die Weichen zum Einzug in die nächste Runde gestellt, aber seine Formkrise der vergangenen Wochen noch nicht überwunden habe. "Real befindet sich noch in der Rekonvaleszenz, sieht aber schon besser aus", befand die Sportzeitung "As". "In Deutschland gewannen die Madrilenen, ohne ihre Frisuren in Unordnung zu bringen. Mit dem Führungstreffer von Cristiano Ronaldo war Schalke erledigt."

Auch "Marca" ging mit den Königsblauen hart ins Gericht. "Das Schalker Team ist mittelmäßig bis zur Halskrause", befand das Blatt. "Es verlangte Real kaum etwas ab. Der Mythos der Deutschen bröckelt." Reals Trainer Carlo Ancelotti freute sich vor allem über das Tor des Weltfußballers. "Ronaldo ist zurück", meinte der Italiener. "Er erzielte einen Treffer und gab die Vorlage zum zweiten Tor. Er wurde zum Toreschießen geboren."

Die spanischen Pressestimmen hier in der Gesamtübersicht:

MARCA: "Champions in Rosa: Real Madrid hat sich in der Veltins-Arena dank der Tore von Cristiano und Marcelo durchgesetzt, ohne die Frisur durcheinander zu bringen. Das viel schwächere Schalke trifft die Latte in der 75. Minute. Real gewann mit Autorität, aber ohne zu glänzen: ein Spaziergang in der Arena. Real sieht wieder Licht am Ende des Tunnels."

Lesen Sie auch: Mourinho - FC Bayern kein Favorit auf Champions League-Sieg

AS: "Cristiano ist zurück, und Real steht mit anderthalb Füßen im Viertelfinale. Es war eine progressive Invasion. Nach fünf Minuten dominierte Real das Geschehen gegen Schalke. Riesenvorlage von Carvajal. Ohne Zweifel: In einem anderen Leben war er entfernter Verwandter von Kaltz und Berthold. Platte hinterließ Eindrücke eines großen Fußballers. Real gewann nochmal in Gelsenkirchen, diesmal aber ohne Torfestival."

SPORT: "Cristiano und Marcelo wecken ein verschlafenes Real Madrid auf. Ein Treffer von Cristiano und ein Riesentor von Marcelo reichen Real Madrid, um Schalke 2:0 zu schlagen. Ancelottis Männer trafen nach einigen schlechten Monaten mit desolaten Tagen wie bei Atlético Madrid auf einen perfekten Aufbaugegner. Schalke hatte mehr Ordnung im Spiel und weniger Qualität."

EL MUNDO DEPORTIVO: "Real lässt weiter Zweifel aufkommen, kann aber fürs Viertelfinale planen. Real Madrid gewinnt gegen ein ganz schwaches Schalke. Es war ein langweiliges Spiel. Ein Sieg mit Viertelfinalgeschmack der Partygänger Ronaldo und Marcelo. Der frühe Ausfall von Huntelaar war ein harter Schlag für Schalke. Deutschland ist für Schalke mittlerweile schon mehr Balsam als Albtraum."

Lesen Sie auch: FC Bayern -

SUPERDEPORTE: "Die Querlatte verhindert eine weitere Blamage für Real. Ronaldos und Marcelos Tore bringen Ancelotti und Co. den Sieg in einem Spiel ohne Tempo. Schalke konnte nicht gegenhalten. Ohne Huntelaar verlor Schalke fast seinen gesamten Biss. Real setzte mit der Kontrolle des Spiels seine Qualität durch."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren