Klopp: Rangnick bei Man United schlechte News für Clubs

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United wird nach Ansicht von Jürgen Klopp mit der erwarteten Verpflichtung von Trainer Ralf Rangnick deutlich stärker auftreten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Ralf Rangnick soll Interimstrainer bei Manchester United werden.
Ralf Rangnick soll Interimstrainer bei Manchester United werden. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Liverpool

"Wir müssen darauf gefasst sein, dass United auf dem Feld sehr gut organisiert sein wird. Das sind offensichtlich keine guten Nachrichten für andere Teams", sagte der deutsche Trainer des FC Liverpool.

"Leider kommt ein guter Coach nach England", sagte Klopp. "Ralf ist offensichtlich ein sehr erfahrener Trainer. Er hat mit Hoffenheim und Leipzig bekanntermaßen zwei Clubs aus dem Nichts auf, die in Deutschland zu einer echten Gefahr und Macht geworden sind."

Liverpool gilt als Erzrivale von Manchester United, das sich kürzlich von Trainer Ole Solksjaer getrennt hatte. Wie "The Atlantic" und die Fachzeitschrift "Kicker" übereinstimmend berichteten, will Manchester United Rangnick, derzeit Sportdirektor bei Lokomotive Moskau, bis zum kommenden Sommer als Interimstrainer verpflichten.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-155211/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare