Kein "Club-"Abschiedsspiel für Ex-Kapitän Behrens

Der ehemalige Kapitän Hanno Behrens kann in den letzten beiden Saisonspielen des 1. FC Nürnberg nicht mehr auflaufen und bekommt damit vor seinem Weggang kein Abschiedsspiel mehr. "Das ist ganz bitter. Ich hatte fest vor, Hanno von Anfang an auflaufen zu lassen", sagte Trainer Robert Klauß vor der Heimpartie in der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Bochum. "Das wollten wir ihm geben, das hatte er sich verdient."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Nürnberger Hanno Behrens fasst sich an den Kopf.
Der Nürnberger Hanno Behrens fasst sich an den Kopf. © Daniel Karmann/dpa/archivbild
Nürnberg

Der letztjährige Kapitän des "Clubs" hatte seine Binde und seinen Stammplatz im Mittelfeld vor dieser Saison verloren und war nur noch Ergänzungsspieler. Wegen einer Mittelfußblessur kann der 31-Jährige gegen Bochum und am letzten Spieltag in Hannover nicht spielen. "Das Risiko ist einfach zu groß", schilderte Klauß. "Das tut mir leid für Hanno. Es war für ihn nicht immer einfach. Das ist traurig, da muss ich nicht drumrum reden. Das trifft mich auch selber."

Die beim 2:5 in Hamburg noch fehlenden Dennis Borkowski und Georg Margreitter sind dagegen wieder im Training und werden für die Partie gegen den Tabellenführer eingeplant. Abwehr-Routinier Margreitter wird Nürnberg im Sommer ebenso wie Behrens und Lukas Mühl verlassen.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-599203/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren