Javier Pinola: "Bisher keine gute Saison von mir."

In Frankfurt zeigte der Linksverteidiger nach langer Zeit wieder eine gute Leistung. Stechende Argumente für einen neuen Vertrag.
| Christian Lehnhart
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fanliebling Javier Pinola weiß, dass seine Saison bisher nicht gut verlaufen ist.
firo/augenklick Fanliebling Javier Pinola weiß, dass seine Saison bisher nicht gut verlaufen ist.

Nürnberg - Seit fast acht Jahren kickt Javier Pinola beim 1. FC Nürnberg. Doch speziell die erste Halbserie der aktuellen Saison lief für den Argentinier alles andere als optimal. Mit durchwachsenen Leistungen konnte Pino der Mannschaft nur wenig helfen. Eine Tatsache, über die sich der 29-Jährige selbst bewusst ist: "Ich bin mit meiner Saison bisher nicht zufrieden."

Der beherzte Auftritt am Samstag bei der Eintracht (0:0) sorgt beim Abwehrspieler aber für Hoffnung. "Wir haben in Frankfurt als Mannschaft gut gespielt, waren richtig kompakt und hatten mehr Ballbesitz", so Pinola. "Daher gab es für mich auch mehr Optionen und ich konnte auch mal mit nach vorne gehen." So wie in der 81. Minute, als sich "Pino" den Ball an der Mittellinie schnappte und nach einem Solo über das halbe Feld mit seinem schwächeren rechten Fuß abzog - leider direkt in die Arme von Eintrach-Keeper Kevin Trapp. "Vielleicht hätte ich ihn mir besser auf links gelegt. Aber im Spiel geht alles so schnell. Da muss man in Sekunden entscheiden", erklärt Pinola im Nachhinein.

Eine Leistung wie am Samstag liefert Javier Pinola bei den anstehenden Vertragsverhandlungen stichhaltige Argumente. In den kommenden Wochen wird er zusammen mit seinem Berater die finalen Gespräche beim 1. FC Nürnberg führen. Der Vertrag des Fanlieblings läuft zum Saisonende aus, soll leistungsbezogen fortgeführt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren