Jahn Regensburg bejubelt Last-Minute-Tor gegen Darmstadt

Kaan Caliskaner hat dem SSV Jahn Regensburg mit einem Last-Minute-Treffer eine doch noch erfolgreiche Einstimmung auf das DFB-Pokal-Duell mit dem 1. FC Köln gerettet. Die Oberpfälzer erkämpften am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Darmstadt 98 ein 1:1 (0:1). Der eingewechselte Caliskaner erzielte dabei in der siebten Minute der Nachspielzeit sein erstes Saisontor.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Darmstadts Fabian Schnellhardt (l) und Christoph Moritz von Regensburg kämpfen um den Ball.
Darmstadts Fabian Schnellhardt (l) und Christoph Moritz von Regensburg kämpfen um den Ball. © Armin Weigel/dpa
Regensburg

Tim Skarke hatte die Gäste in Führung gebracht (30.). Für die Hessen sah es lange nach einer gelungenen Generalprobe für ihre Achtelfinal-Partie beim Bayern-Bezwinger Holstein Kiel aus.

Die Bedingungen im Regensburger Jahnstadion waren für beide Teams schwierig. Teilweise gab es Schneeregen, der holprige Platz war schwer bespielbar. In der Tabelle blieb der Jahn (24 Punkte) vor Darmstadt (22). Die Hessen spielten lange zielstrebiger. Beispielhaft stand dafür ihr Tor: Einen pfeilschnellen Konter über vier Stationen schloss Skarke erfolgreich ab. Der Jahn hatte Kopfballchancen von David Otto (23./41.) und Caliskaner (75.). Der eingewechselte Angreifer verzog außerdem aus aussichtsreicher Schussposition (86.). In der langen Nachspielzeit war der Joker dann erfolgreicher. Eine Flanke von Erik Wekesser drückte Caliskaner ins Darmstädter Tor.

© dpa-infocom, dpa:210130-99-234388/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren