Jahn-Geschäftsführer Keller hofft auf "Riesen-Meilenstein"

Nach dem angekündigten Ende seiner Zeit als Geschäftsführer bei Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg will Christian Keller den Fokus ganz auf den Sport legen. "Mich interessiert primär, dass wir die nächsten zweieinhalb Wochen erfolgreich gestalten, weil wir aus sportlicher Sicht einen Riesen-Meilenstein gehen können", sagte Keller am Mittwoch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der scheidende Geschäftsführer Christian Keller vom SSV Jahn Regensburg telefoniert.
Der scheidende Geschäftsführer Christian Keller vom SSV Jahn Regensburg telefoniert. © picture alliance / Armin Weigel/dpa/Archiv
Regensburg

Am Freitag läuft der Tabellenzweite zum Zweitliga-Spitzenspiel beim Dritten SC Paderborn auf, danach folgen noch Liga-Aufgaben gegen Hannover und beim FC Ingolstadt. Im DFB-Pokal strebt die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic gegen Hansa Rostock die nächste Runde an.

Keller hatte am Dienstag angekündigt, seine Arbeit als Geschäftsführer Ende des Monats zu beenden. Das sei bereits vor längerer Zeit entschieden und beschlossen worden, sagte Keller, der im Sommer 2013 sein Amt angetreten hatte. Er verlasse den "vielleicht stabilsten Jahn Regensburg, seit ich da bin."

Für die Zukunft könne er sich viele neue Dinge vorstellen, sagte er und verwies auf das Fußballgeschäft, aber auch auf die Wirtschaft. Wer sein Nachfolger wird, hat der Verein zunächst nicht verkündet.

© dpa-infocom, dpa:211013-99-581878/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren