Jahn empfängt Dresden: Kampf gegen die "kleine Durststrecke"

Nach zwei Niederlagen peilt Trainer Mersad Selimbegovic mit dem SSV Jahn Regensburg im Heimspiel gegen Dynamo Dresden eine rasche Trendwende in der 2. Fußball-Bundesliga an. "Fakt ist, wir haben zwei Spiele nicht gepunktet. Das geht in dieser Liga ruckzuck", sagte Selimbegovic am Donnerstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Regensburg

In Unruhe versetzt ihn das aber angesichts des immer noch sehr guten vierten Tabellenplatzes nicht. "Wir haben jetzt diese kleine Durststrecke. Aber wir sind guter Dinge, dass wir schnell wieder punkten können und werden. Wir stehen immer noch gut da", sagte er vor der Partie am Freitagabend (18.30 Uhr) im Jahnstadion.

Das jüngste 1:4 beim Hamburger SV hat Selimbegovic mit seinem Team aufgearbeitet. Der Coach bewertete es fast als "eine Lehrstunde", merkte aber auch an, dass einige wichtige Leistungsträger wegen Erkrankungen in Hamburg gefehlt hätten. Dazu kam, dass Kapitän Benedikt Gimber frühzeitig angeschlagen vom Platz musste.

"Die Achse", so Selimbegovic, habe damit nicht mehr auf dem Platz gestanden. Gegen Dresden könnten Stammtorwart Alexander Meyer sowie die Abwehrspieler Steve Breitkreuz und Benedikt Saller nach ihren Erkältungen ebenso wieder dabei sein wie Gimber im Mittelfeld. "Ob sie bei Kräften sind", konnte Selimbegovic vorab nicht fix sagen.

Nach den wieder verschärften Corona-Bestimmungen sind bei der neuen 25-Prozent-Zulassung in Bayern gegen Dresden lediglich 3802 Zuschauer zugelassen im Jahnstadion zugelassen. Der Gegner konnte wiederum "eine lange Druststrecke" am vergangenen Wochenende mit einem 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf beenden, wie Selimbegovic hervorhob: "Sie kommen mit Rückenwind zu uns. Das ist ein richtig guter Gegner, das wird ein Spiel auf Augenhöhe", prohezeite der Jahn-Coach.

Seine Mannschaft habe aber "genug Qualität", um in der Tabelle nicht weiter nach hinten durchgereicht zu werden, bemerkte der Regensburger Coach selbstbewusst.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-124615/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren