Ingolstadts neuer Trainer will "Potenziale ausschöpfen"

Ingolstadts neuer Trainer Guerino Capretti will mit dem kriselnden Fußball-Drittligisten die Trendwende einleiten. "Es geht jetzt darum, die Jungs zu stärken und deren Potenziale auszuschöpfen. Die Mannschaft will am Samstag unbedingt etwas gut machen und ich bin überzeugt davon, dass das gelingen wird", sagte der 40-Jährige am Donnerstag. Gegen Borussia Dortmund II gibt Capretti am Wochenende sein Debüt an der Ingolstädter Seitenlinie. 
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Guerino Capretti lacht.
Guerino Capretti lacht. © Tom Weller/dpa
Ingolstadt

Capretti war erst am Mittwoch verpflichtet worden und soll die Schanzer aus der Ergebniskrise führen. "Er kennt die Liga und ich weiß, was er aus einer Mannschaft herausholen kann. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit ihm wieder positive Resultate erzielen werden", sagte Sportdirektor Malte Metzelder über den ehemaligen Trainer des SC Verl und von Dynamo Dresden

Fünf der vergangenen sieben Spiele hatten die ambitionierten Oberbayern verloren. Am Dienstag trennte sich der Tabellensiebte von Caprettis Vorgänger Rüdiger Rehm. "Unabhängig von der Personalie des Cheftrainers haben wir die letzten Spiele kämpferisch nicht voll angenommen. Auch die Mannschaft steht jetzt in der Bringschuld", forderte Metzelder. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare