HSV startet mit Slomka in neue Trainingswoche

Der Hamburger SV ist miit Mirko Slomka in die neue Trainingswoche gestartet. Nach Medienberichten soll der Trainer eine "Schonfrist" von zwei Spielen bekommen haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Fußball-Bundesligist Hamburger SV ist am Montag mit Mirko Slomka in die neue Trainingswoche gestartet. Einen Tag nach der 0:2-Niederlage bei Hannover 96 und dem Absturz auf den letzten Tabellenplatz absolvierte der HSV-Coach mit fünf Stammspielern das obligatorische Auslaufen.

Hamburg - Die Reservisten trainierten derweil mit Co-Trainer Zlatan Bajramovic auf einem Nebenplatz der HSV-Arena. Nach dem Auslaufen gesellte sich Slomka dann zu dieser Trainingsgruppe.

Vereins-Offizielle wurden zunächst nicht gesichtet. Sie berieten nach "Bild"-Informationen über mögliche Konsequenzen aus dem Fehlstart mit nur einem Zähler und keinem Torerfolg aus drei Punktspielen. Laut übereinstimmenden Berichten der Hamburger Zeitungen "Abendblatt" und "Morgenpost" erhält Slomka eine Schonfrist von zwei Spielen.

Dahingehend lässt sich eine Aussage von Karl Gernandt am Sonntagabend nach dem Spiel interpretieren. "Wir werden nicht in Panik verfallen, werden nicht handeln - das kann ich zu 120 Prozent garantieren", sagte der neue Aufsichtsratschef "Sky Sport News HD". Slomka selbst geht "ganz sicher" davon aus, im Heimspiel gegen Meister FC Bayern München auf der HSV-Bank zu sitzen. Am darauffolgenden Mittwoch steht das ebenso schwere Match bei Borussia Mönchengladbach an, ehe vier Tage später Eintracht Frankfurt in Hamburg gastiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren