Hrubesch & Co: „Jetzt holen wir den Titel“

DFB-Youngster schlagen im Halbfinale der U21- Europameisterschaft Italien 1:0. Andreas Beck schießt das entscheidende Tor. Am Montag im Finale geht’s gegen England.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Final-Tanz: Die DFB-Youngster feiern den Sieg über Italien.
dpa Der Final-Tanz: Die DFB-Youngster feiern den Sieg über Italien.

HELSINGBORG - DFB-Youngster schlagen im Halbfinale der U21- Europameisterschaft Italien 1:0. Andreas Beck schießt das entscheidende Tor. Am Montag im Finale geht’s gegen England.

Torschütze Andreas Beck und der überragende Torhüter Manuel Neuer haben die deutschen U21-Fußballer ins Finale der EM in Schweden geführt. Im Halbfinale in Helsingborg besiegten die DFB-Junioren Rekord-Titelträger Italien mit 1:0 und greifen am Montag in Malmö gegen England (20.45 Uhr/live im ZDF) nach dem ersten Titel. Die Briten waren auch Gegner bei der bisher einzigen Final-Teilnahme 1982, als ein Team um die späteren Weltmeister Lothar Matthäus, Rudi Völler und Pierre Littbarski nach Hin- und Rückspiel unterlag (1:3 und 3:2).

Nachdem der Schalker Schlussmann Neuer das deutsche Team im ersten Durchgang gegen überlegene Italiener mehrfach mit glänzenden Paraden im Spiel gehalten hatte, gelang Beck der entscheidende Treffer. Der Hoffenheimer Rechtsverteidiger fasste sich in der 48. Minute ein Herz und war mit einem nicht unhaltbaren Flachschuss aus gut 25 Metern erfolgreich. Der Matchwinner erklärte sein „Goldenes Tor. „Ich habe nur den Torhüter vor mir gesehen und einfach abgezogen. Das ist ein Wahnsinnsgefühl.“ Beck jubelte: „Dass wir jetzt das Finale erreicht haben, macht uns alle wahnsinnig stolz.“ Auf die Frage, wer , den im Endspiel Favorit ist, meinte Beck selbstbewusst: „Deutschland, jetzt holen wir auch den Titel.“

Auch Trainer Horst Hrubesch gab die Parole aus: „Jetzt wollen wir auch das Finale gewinnen.“

Keeper Manuel Neuer ergänzte: „Wir haben heute unsere Klasse gezeigt und Italien besiegt. Daher haben wir es auch verdient, ins Finale zu kommen.“

Im Finale fehlen wird der Wolfsburger Stürmer Ashkan Dejagah, der wegen einer dummen Schwalbe die zweite Gelbe Karte sah. Zum Endspiel werden auch wieder Bundestrainer Joachim Löw, Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff sowie DFB-Präsident Theo Zwanziger nach Schweden reisen.

England hatte sich nach verspielter 3:0-Führung und einem 3:3 nach 90 Minuten mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen Gastgeber Schweden durchgesetzt. Durch den Final-Einzug der U21 hat der DFB nach dem Gewinn der EM-Titel mit der U17 und der U19 weiter die Chance auf den einmaligen Hattrick. Für die U19-EM im Juli ist Deutschland allerdings nicht qualifiziert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren