Hohe Fallzahlen: Aue-Heimspiel gegen Fürth ohne Zuschauer

Das Heimspiel des FC Erzgebirge Aue gegen die SpVgg Greuther Fürth in der 2. Fußball-Bundesliga muss ohne Zuschauer stattfinden. Wie der sächsische Club am Dienstag mitteilte, habe der Landkreis dies für Aues erste Heimpartie der Saison am Freitag angeordnet. Grund ist die steigende Zahl von Corona-Infektionen. In den vergangenen sieben Tagen habe es im Erzgebirgskreis 80 bestätigte Fälle gegeben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Ball geht ins Netz.
Ein Ball geht ins Netz. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Aue

Das Zuschauer-Verbot bleibe bestehen, "bis die Zahl der Neuinfektionen im Erzgebirgskreis die Schwelle von 20 im Zeitraum von mehr als sieben Tagen wieder unterschreitet", hieß es in einer Pressemitteilung. Eintrittskarten behalten für kommende Partien ihre Gültigkeit, teilte der Verein mit. Aue war am vergangenen Wochenende mit einem 3:0 bei Aufsteiger Würzburger Kickers in die Saison gestartet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren