Hertha will aus dem Keller, Fürth keinen Schönheitspreis

Nach dem ersten Saisonsieg will Hertha BSC mit einem zweiten Dreier raus aus dem Keller der Fußball-Bundesliga.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Berlin - "Die Mannschaft will unbedingt. Wir wollen das Sieger-Gefühl weiter mitnehmen", sagte Trainer Pal Dardai vor dem Heimspiel des Berliner Erstligisten (20.30 Uhr/DAZN) gegen Tabellen-Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth. Hertha könnte zum Start des fünften Spieltages ins Mittelfeld aufrücken.

Beim noch sieglosen Neuling aus Fürth soll es vor allem die Defensive richten. "Wir müssen in der eigenen Hälfte keinen Schönheitspreis gewinnen", sagte Trainer Stefan Leitl.

© dpa-infocom, dpa:210916-99-246151/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren