Hammer-Los! Hoffenheim trifft auf Liverpool

Die TSG aus Hoffenheim erwartet in den Champions-League-Playoffs ein echtes Hammer-Los! Der Bundesliga-Vierte der letzten Saison muss gegen den FC Liverpool ran.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schweres Los für Julian Nagelsmann und seine Hoffenheimer: Die TSG spielt in den Champions-League-Playoffs gegen den FC Liverpool.
Uwe Anspach/dpa Schweres Los für Julian Nagelsmann und seine Hoffenheimer: Die TSG spielt in den Champions-League-Playoffs gegen den FC Liverpool.

Nyon - Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim trifft in den Playoffs zur Champions League auf den FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp. Dies ergab die Auslosung am Freitag am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon. Hoffenheim hat zunächst Heimrecht.

"In Liverpool machen sie bestimmt keine drei Freudensprünge, weil sie gegen uns spielen", sagte TSG-Trainer Julian Nagelsmann: "Für die Wahrnehmung unseres Klubs ist es super, dass wir durch dieses Los voll im Fokus stehen werden."

Das Hinspiel wird am 15. August ab 20.45 Uhr ausgetragen, das Rückspiel an der Anfield Road steigt am 23. August. "Wir dürfen gegen einen tollen Gegner in einem legendären Stadion spielen. Das ist schon etwas Besonderes", sagte Nagelsmann weiter. Zudem kommt es zu einem Wiedersehen mit Roberto Firmino, der von 2011 bis 2015 für Hoffenheim gespielt hatte.

Hoffenheim hatte als Vierter der vergangenen Bundesliga-Saison erstmals den Europapokal erreicht. Bereits sicher für die Gruppenphase qualifiziert sind Bayern München, RB Leipzig und Borussia Dortmund.

Lesen Sie auch: Paris St. Germain präsentiert Superstar Neymar

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren