Hamburger SV: Bobby Wood nach 0:8 beim FC Bayern in Autounfall verwickelt

Für Bobby Wood war es tatsächlich ein Bundesliga-Wochenende zum K... ähm Vergessen: Dass schlimme 0:8 seines Hamburger SV beim FC Bayern erlebte er verletzt von der Bank aus - und auf der Rückfahrt hatte er noch einen Autounfall.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Erst vom FC Bayern abgezogen, dann das Auto demoliert: HSV-Profi Bobby Wood.
Rauchensteiner/Augenklick Erst vom FC Bayern abgezogen, dann das Auto demoliert: HSV-Profi Bobby Wood.

München/Hamburg - Immerhin: Am Mittwoch im Pokal-Viertelfinalspiel gegen Borussia Mönchengladbach kann der 24-Jährige eventuell wieder in der Startelf stehen.

Doch das vergangene Bundesliga-Wochenende hat Bobby Wood komplett in die Tonne gerteten. "Ein absolut gebrauchter Tag. Erst die Niederlage, dann der Unfall. Zum Glück ist niemandem etwas passiert. Auch mir geht es gut", wird der Profi des Hamburger SV von der Bild zitiert.

Lesen Sie hier: Wolfsburg feuert Trainer Ismael

Erst musste der frühere 1860-Profi tatenlos mitansehen, wie seine Kollegen vom FC Bayern mit 8:0 abgewatscht wurden, weil eine Oberschenkel-Verhärtung außer Gefecht gesetzt hatte - und dann wurde er auch noch in einen Unfall verwickelt.

Auf dem Weg vom Flughafen zurück nach Hause rammte ein Taxi Woods Mercedes-G-Klasse und schob den Wagen auf eine anderes Fahrzeug. Der Stürmer blieb unverletzt, sein Auto musste mit Blechschäden abgeschleppt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren