Gündogan von schwacher "Club"-Saison überrascht

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan ist überrascht von den Problemen des 1. FC Nürnberg in der 2. Fußball-Bundesliga. "Was soll man dazu sagen?", meinte der frühere "Club"-Profi in einem Interview von "Nürnberger Zeitung" und "Nürnberger Nachrichten" vom Donnerstag. "Die Relegation letzte Saison war der Wahnsinn. Leider läuft es diese Spielzeit nur minimal besser, dabei dachte ich zuerst, dass man zumindest vielleicht in den Top sechs mitspielen kann." Davon sind die Franken aber weit entfernt: Nach 24 Spieltagen ist der FCN nur Tabellen-14. mit lediglich fünf Zählern Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsrang.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ilkay Gündogan jubelt über einen Treffer für den 1.FC Nürnberg.
Ilkay Gündogan jubelt über einen Treffer für den 1.FC Nürnberg. © picture alliance / dpa/Archivbild
Nürnberg/Manchester

Der 30 Jahre alte Gündogan hatte von 2009 bis 2011 in Nürnberg gespielt, ehe er zu Borussia Dortmund ging und heute Leistungsträger beim englischen Tabellenführer Manchester City ist. Die Franken verfolgt er auch von der Insel aus. "Kurz vor der ersten Corona-Welle hatte ich sogar noch meinen Spielplan mit dem des 1. FCN verglichen, weil ich eigentlich mal wieder ein Spiel in meinem alten Wohnzimmer anschauen wollte", berichtete er. Daraus wird aktuell aber nichts.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-776290/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren