Gündogan: Klopp riet mir zu Manchester City

Gemeinsam arbeiteten Ilkay Gündogan und Jürgen Klopp für mehrere Jahre bei Borussia Dortmund zusammen. Danach trennten sich die Wegen – beide wechselten in die Premier League. Jetzt verrät der Nationalspieler, dass sein damaliger Trainer ihm zum Wechsel geraten hat.
| az/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hatten zusammen eine erfolgreiche Zeit bei Borussia Dortmund: Trainer Jürgen Klopp (l.) und Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan.
dpa Hatten zusammen eine erfolgreiche Zeit bei Borussia Dortmund: Trainer Jürgen Klopp (l.) und Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan.

Manchester City - Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat vor seinem Wechsel zu Manchester City seinen Ex-Trainer Jürgen Klopp (jetzt FC Liverpool) um eine Einschätzung gebeten. "Ehrlich gesagt habe ich ihn sogar nach seinem Rat gefragt, ob die Premier League das Richtige für mich sei. Er hat das bejaht und gemeint, dass ich mich wohlfühlen werde und die Spielweise perfekt zu mir passt. Es war schön, dass er meinen Eindruck bestätigt hat", sagte der 25-Jährige der "Sport Bild".

Außerdem habe natürlich die Person Pep Guardiola, neuer Teammanager von ManCity, den Ausschlag gegeben. "Es ist eine unglaubliche Ausstrahlung, eine Aura, die ihn umgibt. Jeder, der ein wenig Ahnung vom Fußball hat, sieht zudem, dass der Fußball unter Pep immer extrem dominant, aber auch extrem erfolgreich war und ist", betonte Gündogan.

Es sei eine große Wertschätzung, "wenn er einen möchte". Er sei der allererste Spieler gewesen, "den er holen wollte", äußerte der Ex-Dortmunder. Guardiola habe sicher sehr, sehr hohe Ansprüche. Gündogan: "Aber wenn man denen gerecht wird, wird man sich zu einhundert Prozent weiterentwickeln."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren