Griechen und Russen müssen um WM-Teilnahme zittern

Griechenland und Russland müssen um die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika bangen. Die von Otto Rehhagel betreuten Griechen kamen im Playoff-Hinspiel gegen die Ukraine nicht über ein 0:0 hinaus.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Otto Rehhagel
dpa Otto Rehhagel

ATHEN - Griechenland und Russland müssen um die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika bangen. Die von Otto Rehhagel betreuten Griechen kamen im Playoff-Hinspiel gegen die Ukraine nicht über ein 0:0 hinaus.

In der zweiten Partie am 18. November in Donezk darf der Europameister von 2004 nicht verlieren, soll die zweiten WM-Teilnahme nach 1994 gelingen. Im Athener Olympiastadion zeigte Griechenland mit den Bundesliga-Profis Theofanis Gekas und Angelos Charisteas eine bestenfalls durchschnittliche Leistung.

Die Ukraine kann mit einem Heimsieg die zweite WM-Teilnahme nach 2006 perfekt machen und Rehhagel die Premiere beim Weltturnier verderben. Vor acht Jahren hatte die Ukraine im Playoff-Duell für die WM 2002 in Japan und Südkorea gegen Deutschland den Kürzeren gezogen.

Deutschlands Gruppengegner Russland setzte sich gegen Slowenien immerhin mit 2:1 (1:0) durch. Dinijar Biljaletdinow (40./51. Minute) erzielte im Moskauer im Luschniki-Stadion die Tore für die Mannschaft von Trainer Guus Hiddink. Der Anschlusstreffer durch den erst kurz zuvor eingewechselten Necj Pecnik drei Minuten vor dem Ende hält den Slowenen aber alle Chancen offen. Die Entscheidung fällt im Rückspiel am 18. November in Maribor.

Russland hatte in der Gruppe 4 die direkte Qualifikation verpasst. Gegen Deutschland musste sich das Team um Superstar Andrej Arschawin zweimal geschlagen geben und belegte lediglich Rang zwei. Zuletzt hatte sich Russland 2002 für eine WM qualifiziert. Slowenien war hinter der Slowakei Gruppenzweiter geworden und ebenfalls 2002 in Japan und Südkorea letztmals WM-Teilnehmer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren