Fürths Trainer: Klassenverbleib wäre Sensation

Für Trainer Stefan Leitl wäre der Klassenverbleib mit der SpVgg Greuther Fürth eine noch größere Sensation als der Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. "Wir waren in der 2. Liga mit Blick auf die finanziellen Möglichkeiten ein kleiner Verein, das verschiebt sich in der Bundesliga noch extremer", sagte der 43-Jährige dem "Kicker" (Donnerstag). Er rechne mit dem VfL Bochum und Arminia Bielefeld als den Hauptkonkurrenten im Kampf gegen die Rückkehr in die 2. Liga. Fürth startet am 14. August (15.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart in die kommende Saison.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Fürth

© dpa-infocom, dpa:210708-99-301724/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.