Fürths Kehr mit schwerer Knieverletzung: Vertrag verlängert

Fußball-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth muss "lange Zeit" auf Angreifer Robin Kehr verzichten. Der Offensivmann, der in dieser Saison auch aufgrund von Verletzungen noch keine Minute für die Franken auf dem Feld stand, habe sich am vergangenen Samstag im Spiel der Fürther U23-Mannschaft schwer am Knie verletzt, teilte der Verein am Mittwoch mit. "Wegen dieser Kreuzband- und Meniskusverletzung wird der 21-Jährige in den kommenden Tagen operiert werden und dem Kleeblatt anschließend für lange Zeit fehlen", hieß es weiter in der Club-Mitteilung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Fürther Robin Kehr steht nach dem Abpfiff auf dem Platz.
Der Fürther Robin Kehr steht nach dem Abpfiff auf dem Platz. © Daniel Karmann/dpa/Archiv
Fürth

Trotz des Rückschlags gibt es für Kehr, der vergangene Saison zwei Tore in acht Zweitliga-Einsätzen erzielt hatte, auch Grund zur Freude. "Unabhängig von dieser Verletzung haben wir uns dazu entschieden, seinen auslaufenden Vertrag zu verlängern, denn wir sehen großes Potential in Robin", sagte Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi laut Mitteilung. Das neue Arbeitspapier des Angreifers, der 2019 zur Spielvereinigung gekommen war, sei bis Juni 2023 datiert - mit Option, um eine weitere Saison zu verlängern.

© dpa-infocom, dpa:211006-99-500488/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren