Fürther Kapitän Hrgota gegen SV Sandhausen fraglich

Die SpVgg Greuther Fürth bangt vor dem Auswärtsspiel gegen den SV Sandhausen am Freitag (18.30 Uhr/Sky) um einen Einsatz von Kapitän Branimir Hrgota. Wie Trainer Stefan Leitl sagte, hat der Stürmer Probleme im Adduktorenbereich. Der 27-Jährige musste nach dem 0:1 gegen den 1. FC Heidenheim vor einer knappen Woche eine Pause einlegen und konnte erst wieder am Donnerstag trainieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Fürther Branimir Hrgota (l) kämpft um den Ball.
Der Fürther Branimir Hrgota (l) kämpft um den Ball. © Daniel Karmann/dpa
Fürth

Als Alternativen nannte Leitl beim fränkischen Fußball-Zweitligisten Jamie Leweling und Dickson Abiama. Das sei aber auch von der Grundordnung abhängig, in der die Mannschaft auflaufen werde. Emil Berggreen könnte als Einwechselspieler eine Option darstellen.

Leitl hat bei seiner Mannschaft nach der Niederlage gegen Heidenheim eine "gewisse Gier" ausgemacht, wieder Partien gewinnen zu wollen. Die Fürther hatten zuvor fünf Spiele nacheinander für sich entschieden.

Die abstiegsbedrohten Sandhäuser um den ehemaligen Würzburger Coach Michael Schiele bewertet Leitl als "physisch sehr starke Mannschaft". In der Spitze spielt der frühere Fürther Stürmer Daniel Keita-Ruel. Leitl will die Sandhäuser aber nicht nur auf den kräftigen Angreifer reduzieren. "Viel Erfahrung, viel Wucht" bringe der Gegner auf den Platz, befand der Fürther Coach.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren