Fortuna Düsseldorf müht sich zu Pokal-Sieg in Ingolstadt

Fortuna Düsseldorf ist nach einem Geduldsspiel in Ingolstadt in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Der Bundesliga-Absteiger gewann am Samstag mit 1:0 (0:0) beim Fußball-Drittligisten. Der frühere FCI-Profi Thomas Pledl markierte im zuschauerleeren Ingolstädter Sportpark mit seinem Joker-Treffer in der 80. Minute das Siegtor für den Favoriten vom Rhein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Trainer Uwe Rösler von Düsseldorf gestikuliert am Spielfeldrand.
Trainer Uwe Rösler von Düsseldorf gestikuliert am Spielfeldrand. © Matthias Balk/dpa
Ingolstadt

Die Düsseldorfer von Trainer Uwe Rösler waren über die gesamte Spielzeit das aktivere Team und rund dreimal so oft am Ball wie die ersatzgeschwächten Schanzer. Gegen disziplinierte und tapfer kämpfende Gastgeber aber fanden sie kaum ein Durchkommen vor dem Tor.

Für die Entscheidung sorgte dann Pledl, der vor gut einem Jahr von Ingolstadt nach Düsseldorf gewechselt war. Der Stürmer verwertete eine Vorlage des ebenfalls eingewechselten Jakob Piotrowski im Strafraum direkt und traf in die kurze Ecke.

Die Ingolstädter von Coach Tomas Oral, die eine holprige Vorbereitung mit etlichen Trainingsausfällen und auch positiven Corona-Fällen hinter sich hatten, konnten darauf nicht mehr antworten. Der Fokus der Oberbayern richtet sich nun auf die Liga, wo nach dem in der Vorsaison knapp verpassten Aufstieg ein Happy End folgen soll.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren