FC Ingolstadt verlängert mit Hasenhüttl

Die Vorfreude ist groß: Der FC Ingolstadt baut weiter am Puzzle für die Bundesliga. Trainer Hasenhüttl verlängert und freut sich auf das Abenteuer. Die Oberbayern setzen auf Kontinuität und binden auch Verteidiger Levels.
| gve
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Trainer Ralph Hasenhüttl übernahm die "Schanzer" im Oktober 2013 - damals standen sie auf dem letzten Tabellenplatz der Zweiten Liga.
Augenklick Trainer Ralph Hasenhüttl übernahm die "Schanzer" im Oktober 2013 - damals standen sie auf dem letzten Tabellenplatz der Zweiten Liga.

Ingolstadt - Nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat der FC Ingolstadt ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Trainer Ralph Hasenhüttl verlängerte seinen bis 2016 gültigen Vertrag am Freitag um ein weiteres Jahr und beantwortete damit jegliche Fragen nach seiner Zukunft.

"Die Vorfreude auf das, was auf uns zukommt, ist riesig. Ich möchte dazu beitragen, dass sich der FC Ingolstadt in der ersten Liga etabliert", sagte der Österreicher.

Der 47 Jahre alte Coach übernahm die "Schanzer" im Oktober 2013, damals auf dem letzten Tabellenplatz. Gut eineinhalb Jahre später vollendete Hasenhüttl sein persönliches Meisterstück mit dem Aufstieg.

Lesen Sie hier: Rangnick macht in Leipzig den Magath

"Wir haben mit Ralph in den vergangenen eineinhalb Jahren erfolgreich und mit viel Freude gearbeitet. Was die Mannschaft unter seiner Leitung geschafft hat, verdient größten Respekt", sagte Sportdirektor Thomas Linke.

Mit Michael Wiesinger, Benno Möhlmann, Tomas Oral und Marco Kurz hatte der FCI in den vergangenen Jahren immer wieder den Trainer ausgetauscht. Nun soll mit Hasenhüttl weitergearbeitet werden. "Wir setzen auf die Kontinuität und Konstanz innerhalb der sportlichen Leitung, die uns in der Vergangenheit stark gemacht hat", sagte Sport-Geschäftsführer Harald Gärtner.

Für den Trainingsauftakt der Ingolstädter am 28. Juni erhofft sich Hasenhüttl anhaltende Euphorie der Anhänger. "Ich wünsche mir, dass zum Trainingsauftakt die 10 000 Fans, die mit uns den Aufstieg gefeiert haben, erneut kommen", sagte er. Die Verlängerung seines Vertrags war bereits die dritte Personalie innerhalb von zwei Tagen.

Am Donnerstag hatte der FCI die Verpflichtung von Darmstadts Romain Brégerie bekanntgegeben, am Freitagmorgen bestätigte der Verein, dass Defensivspieler Tobias Levels ein weiteres Jahr bei den Oberbayern bleiben wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren