FC Ingolstadt: Michael Henke wird Interimstrainer

Michael Henke übernimmt vorübergehend den Trainerjob den FC Ingolstadt. Der langjährige Assistent von Ottmar Hitzfeld wird Interimscoach. Zuletzt war er als Markenbotschafter bei den Schanzern tätig.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Michael Henke war früher auch Co-Trainer beim FC Ingolstadt. Seit Sommer war er für den Aufbau internationaler Beziehungen zuständig und auch als Markenbotschafter für den FCI unterwegs.
dpa Michael Henke war früher auch Co-Trainer beim FC Ingolstadt. Seit Sommer war er für den Aufbau internationaler Beziehungen zuständig und auch als Markenbotschafter für den FCI unterwegs.

Ingolstadt - Bundesligist FC Ingolstadt hat Michael Henke zur Zwischenlösung auf dem Trainerposten ernannt.

Der 59-Jährige war seit Sommer als Markenbotschafter der Schanzer tätig und dabei für den Aufbau internationaler Beziehungen zuständig. Bis zum Ende der Vorsaison fungierte Henke als Co-Trainer von Ralph Hasenhüttl.

Nachdem der Österreicher zu Aufsteiger RB Leipzig wechselte, gab Henke den Posten als Assistent auf. Seine erfolgreichste Zeit hatte Henke als Co-Trainer von Ottmar Hitzfeld bei Borussia Dortmund und beim FC Bayern.

FC Ingolstadt sucht den Retter-Trainer

Henke wird am Dienstagnachmittag (15.30 Uhr) erstmals das Training der Ingolstädter leiten. Im Hintergrund wird allerdings weiterhin unter Hochdruck an einer Dauerlösung für die Nachfolge von Ex-Coach Markus Kauczinski geschraubt, der am Sonntag nach nur zwei Punkten aus zehn Spielen wegen Erfolglosigkeit entlassen worden war.

Hamburger SV: Kommt jetzt Hochstätter?

"Wir arbeiten intensiv daran, den für uns geeigneten Coach zu finden. Bis dahin haben wir mit Michael Henke eine optimale Übergangslösung gefunden, denn er kennt die Mannschaft und die Gegebenheiten", sagte Harald Gärtner, Geschäftsführer Sport und Kommunikation beim FCI.

Als Trainerkandidaten beim Tabellenvorletzten gelten unter anderem Michael Frontzeck, Jos Luhukay, André Breitenreiter, Mirko Slomka sowie der Schweizer Murat Yakin.

Michael Henke

Geburtsdatum: 27. April 1957
Geburtsort: Büren
Familienstand: verheiratet
Spitzname: Henki

Stationen als Assistenztrainer: 07/1989 - 06/1998 Borussia Dortmund 07/1998 - 06/2004 FC Bayern 02/2007 - 06/2008 FC Bayern 07/2008 - 06/2009 FC Bayern (Chefanalytiker) 07/2009 - 10/2010 1. FC Köln 07/2011 - 06/2012 Esteghlal Teheran FC 08/2012 - 01/2013 Aston Villa (Chefscout) 10/2013 - 06/2016 FC Ingolstadt

Stationen als Cheftrainer: 07/1988 - 06/1989 FC Gütersloh 07/2005 - 11/2005 1. FC Kaiserslautern 07/2006 - 10/2006 1. FC Saarbrücken 09/2013 - 10/2013 FC Ingolstadt

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren