FC Ingolstadt: Markus Suttner geht für Rekordablöse in die Premier League

Der Österreicher Markus Suttner wechselt vom Zweitligisten FC Ingolstadt in die Premier League zu Brighton & Hove Albion. Die Ablösesumme soll bei rund 4,5 Millionen Euro liegen. Das ist Rekord für die Schanzer.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Suttner war 2015 von Austria Wien zum FC Ingolstadt gewechselt.
Rauchensteiner/Augenklick Markus Suttner war 2015 von Austria Wien zum FC Ingolstadt gewechselt.

Der Österreicher Markus Suttner wechselt vom Zweitligisten FC Ingolstadt in die Premier League zu Brighton & Hove Albion. Die Ablösesumme soll bei rund 4,5 Millionen Euro liegen. Das ist Rekord für die Schanzer.

Ingolstadt - Nach Pacal Groß wechselt auch Markus Suttner vom Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt zu Brighton & Hove Albion nach England. Wie der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mitteilte, erfüllte der Premier-League-Aufsteiger die Bedingungen der Oberbayern.

Es wurde über eine Ablösesumme von 4,5 Millionen Euro spekuliert. Vom Verein gab es keine Angaben - das wäre Rekord für den FCI. "Wir haben immer betont, dass Markus ein sehr wertvoller Spieler für uns ist. Daher sind wir zu keinem Zeitpunkt von unseren aufgestellten Rahmenbedingungen für diesen Transfer abgewichen.

Da Brighton & Hove Albion nun sämtliche Forderungen erfüllt, stand einer Einigung nichs mehr im Weg", sagte Geschäftsführer Harald Gärtner. Der Österreicher Suttner wechselte im Sommer 2015 von Austria Wien zum FCI und war dort ein Leistungsträger.

"Es war mir eine Ehre"

In insgesamt 52 Pflichtspieleinsätzen in Bundesliga sowie DFB-Pokal erzielte der 30-Jährige vier Treffer und bereitete fünf Tore vor. Zuletzt hatte er seine Nationalteamkarriere beendet, um sich ganz auf den Vereinsfußball zu konzentrieren. "Es war mir eine Ehre, in den letzten beiden Jahren voll und ganz Schanzer gewesen zu sein.

Ingolstadt wurde meine zweite Heimat und dafür bin ich sehr dankbar. Auch wenn der Schritt nicht leicht fällt, ist der Reiz, für Brighton & Hove in der Premier League aufzulaufen, einfach zu groß", sagte Suttner laut Mitteilung.

Christiansen fällt verletzt aus

Olympiateilnehmer Max Christiansen wird dem FC Ingolstadt vier Wochen lang fehlen. Eine Untersuchung am Donnerstag ergab nach Vereinsangaben, dass der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler im Testspiel gegen den tschechischen Rekordmeister Sparta Prag einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitten hat.

In der abgelaufenen Saison war Christiansen in elf Bundesliga-Spielen für die Schanzer zum Einsatz gekommen.

Lesen Sie hier: VfL Bochum ersetzt Trainer Verbeek durch Atalan

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren