FC Ingolstadt konzentriert ins Rückspiel

Der FC Ingolstadt will noch einmal Vollgas geben - dann soll die Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga feststehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Ingolstadt um Tobias Schröck (M.) will in die zweite Liga aufsteigen.
Der FC Ingolstadt um Tobias Schröck (M.) will in die zweite Liga aufsteigen. © Matthias Balk/dpa
Ingolstadt

Zwei Jahre nach dem Abstieg in die 3. Liga gehen die Schanzer mit großem Selbstvertrauen in das Rückspiel der Relegation am Sonntag (13.30 Uhr/ZDF und DAZN) beim VfL Osnabrück. Im ersten Duell zuhause überzeugten die Ingolstädter und verschafften sich mit einem 3:0 eine hervorragende Ausgangsposition.

"Wir gehen das Spiel an, als wenn es 0:0 ist", versicherte Defensivspieler Tobias Schröck. Das 3:0 aus dem Hinspiel bedeute "noch gar nichts."

Die Ingolstädter wollen nicht wieder auf der Zielgeraden scheitern. Denn schon in den vergangenen beiden Jahren bestritt die Mannschaft von Trainer Tomas Oral die Relegation, konnte sich aber nicht durchsetzen. "Wir dürfen 0,0 nachlassen", forderte er.

Osnabrücks Coach Markus Feldhoff kündigte an: "Wir werden alles versuchen, das Wunder vielleicht noch zu schaffen." Das will der FCI aber auf keinen Fall zulassen.

© dpa-infocom, dpa:210529-99-785643/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren