FC Ingolstadt fiebert Pokal-"Erlebnis" in Dortmund entgegen

Der krasse Außenseiter FC Ingolstadt will Titelverteidiger Borussia Dortmund im DFB-Pokalspiel mit hohem Einsatz starke Gegenwehr leisten. "Wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen", kündigte Trainer André Schubert vor dem Auswärtsspiel des Zweitliga-Tabellenletzten bei der Spitzenmannschaft der Fußball-Bundesliga an diesem Dienstag (20.00 Uhr) an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Fußballspieler ist am Ball.
Ein Fußballspieler ist am Ball. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ingolstadt

Das Team von Coach Marco Rose sei natürlich "haushoch favorisiert", sagte Schubert am Montag. "Wir sind aber nicht chancenlos, weil in jedem Pokalspiel etwas Außergewöhnliches passieren kann."

Die Debatte um die angespannte Dortmunder Personallage findet Schubert angesichts der vielen Ingolstädter Ausfälle "amüsant". Erst am Wochenende verletzten sich in den Offensivspielern Dennis Eckert Ayensa (Schlüsselbeinbruch) und Christian Gebauer (Muskelverletzung) die nächsten Profis der Schanzer.

Schubert und seine Spieler freuen sich dennoch auf das Duell gegen eine "absolute Topmannschaft in Deutschland". Es sei ein "Erlebnis, in Dortmund gegen absolute Topspieler spielen zu können", sagte Schubert weiter.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-730548/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren