FC Augsburg ohne Personalsorgen ins Spiel gegen Bielefeld

Der FC Augsburg geht ohne Personalsorgen und mit Extra-Motivation in das wohl vorentscheidende Spiel um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga. Beim Heimduell gegen Arminia Bielefeld am Samstag (15.30 Uhr/Sky) kann Trainer Heiko Herrlich nach eigener Auskunft auf alle seine Profis zurückgreifen. Diese seien nach dem jüngsten 0:1-Dämpfer bei Schlusslicht Schalke heiß auf das Match. "In der Trainingswoche kam eine Reaktion", berichtete Herrlich und ergänzte: "Ich bin sicher, dass jeder weiß, wie wichtig das Spiel sein wird und was für eine Riesenchance wir in dem Spiel haben."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Augsburgs Trainer Heiko Herrlich.
Augsburgs Trainer Heiko Herrlich. © Bernd Thissen/dpa
Augsburg

Mit einem Sieg würde der FCA den Vorsprung auf die Arminia und den Relegationsplatz auf neun Punkte vergrößern. Bei danach nur noch fünf ausstehenden Saisonspielen sollte das reichen für die Rettung.

Von den Ostwestfalen erwartet der frühere Nationalspieler eine heftige Gegenwehr. Die Mannschaft von Coach Frank Kramer hatte zuletzt in vier Ligaspielen sieben Punkte geholt und dabei unter anderem mit einem 2:1 in Leverkusen und einem 1:0 am vorigen Wochenende gegen Freiburg überrascht. "Die werden herkommen und sagen: Wenn wir in Leverkusen gewonnen haben, dann wollen wir das auch in Augsburg versuchen." Herrlich habe beim Freiburg-Spiel gesehen, "wie die Mannschaft brennt". Bielefeld habe "um jeden Grashalm gekämpft und war trotzdem klar strukturiert".

© dpa-infocom, dpa:210416-99-231722/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren