FC Augsburg hofft auf Erfolg im 19. Versuch gegen Leverkusen

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Augsburgs Andre Hahn gestikuliert im Spiel.
Augsburgs Andre Hahn gestikuliert im Spiel. © Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Augsburg

Der FC Augsburg will seine Schwarze Serie gegen Bayer Leverkusen in der Fußball-Bundesliga endlich beenden. Nach 18 vergeblichen Versuchen hofft die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich heute auf den ersten Sieg gegen das Werksteam. "Wir sind gut vorbereitet und werden alles dafür tun, den Bann zu brechen", sagte Offensivspieler André Hahn vor dem Abschluss des fünften Bundesliga-Spieltags. Die Augsburger müssen in Leverkusen nur auf die verletzten Jan Moravek und Alfred Finnbogason verzichten. Für den Augsburger Coach ist es ein besonderes Spiel. Denn Herrlich trainierte Bayer von Juli 2017 bis Dezember 2018.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren