FC Augsburg arbeitet an "Überraschung" gegen Mönchengladbach

Augsburgs Trainer Heiko Herrlich traut Borussia Mönchengladbach trotz der jüngsten Pleitenserie unter Marco Rose noch die Wende in dieser Bundesligasaison zu. "Ich sehe den Kader sicherlich im internationalen Fußball. Es sind ja noch ein paar Spieltage, es ist alles noch möglich aufzuholen - nur nicht morgen", sagte Herrlich vor dem Heimspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Augsburgs Trainer Heiko Herrlich.
Augsburgs Trainer Heiko Herrlich. © Soeren Stache/dpa POOL/dpa
Augsburg

Seitdem der Wechsel von Trainer Rose zu Borussia Dortmund im Sommer bekanntgegeben wurde, haben die Gladbacher wettbewerbsübergreifend fünf Niederlagen nacheinander kassiert. "Wir dürfen nicht auf sie schauen und in welcher Phase sie sind", ermahnte Herrlich seine Mannschaft, die mit einem Sieg einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen kann. Man arbeite an einer "Überraschung", versicherte der frühere Gladbacher Bundesligastürmer.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-781686/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren