Erzgebirge Aue bleibt trotz Remis gegen Fürth Tabellenführer

Der FC Erzgebirge Aue bleibt trotz eines verpassten Sieges vorerst Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Aue-Profi Philipp Riese (r) im Zweikampf gegen den Fürther Paul Seguin.
Aue-Profi Philipp Riese (r) im Zweikampf gegen den Fürther Paul Seguin. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Aue

Die Sachsen kamen im ersten Heimspiel der Saison gegen die SpVgg Greuther Fürth nur zu einem 1:1 (1:1). Vor 999 Zuschauern brachte Sebastian Ernst (6.) die Gäste früh in Führung, U21-Nationalspieler Florian Krüger (23.) glich aus. Aue blieb damit auch im sechsten Duell mit Fürth nacheinander ungeschlagen.

Ein zu kurzer Rückpass in den Strafraum von Dimitrij Nazarov sorgte für einen Auer Fehlstart. Havard Nielsen nahm den Ball auf, legte quer zu Ernst, der problemlos ins leere Tor einschob.

In der 22. Minute musste der Fürther Abwehrroutinier Mergim Mavraj ausgewechselt werden, nachdem er von seinem Torwart Sascha Burchert hart am Kopf getroffen worden war. Das wirkte sich umgehend aus, als Krüger nach einer Ecke ein Durcheinander im Fürther Strafraum zum Ausgleich nutzte. Ernst (47.) und Jamie Leweling (86.) hatten die größten Chancen zur Führung, schossen jedoch drüber. Aue beschränkte sich auf lange Bälle in die Spitze und strahlte nur selten Gefahr aus.

© dpa-infocom, dpa:200925-99-713712/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren