DFB trennt sich von Nationalmannschafts-Pressesprecher

Der DFB hat sich von seinem Pressechef der Nationalmannschaft getrennt. Der Vertrag von Harald Stenger werde nicht mehr verlängert.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich von seinem Pressechef der Nationalmannschaft getrennt. Der Vertrag von Harald Stenger werde nicht verlängert, diese Entscheidung teilten Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Bundestrainer Joachim Löw dem früheren Sportredakteur der Frankfurter Rundschau am Rande ihres EM-Fazits bei der DFB-Präsidiumssitzung am Montag.
reuters Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich von seinem Pressechef der Nationalmannschaft getrennt. Der Vertrag von Harald Stenger werde nicht verlängert, diese Entscheidung teilten Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Bundestrainer Joachim Löw dem früheren Sportredakteur der Frankfurter Rundschau am Rande ihres EM-Fazits bei der DFB-Präsidiumssitzung am Montag.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich von seinem Pressechef der Nationalmannschaft getrennt. Der Vertrag von Harald Stenger werde nicht verlängert, diese Entscheidung teilten Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Bundestrainer Joachim Löw dem früheren Sportredakteur der Frankfurter Rundschau am Rande ihres EM-Fazits bei der DFB-Präsidiumssitzung am Montag nach übereinstimmenden Medienberichten und dapd-Informationen mit.

Berlin - Das erste Länderspiel in der neuen Saison am Mittwoch kommender Woche in Frankfurt gegen Argentinien wird damit zugleich zum Abschiedsspiel für den gebürtigen Frankfurter Stenger. Stenger hatte 2001 den heutigen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach in der Position des DFB-Mediendirektors beerbt, seit Januar 2011 war er dann nur noch für die Pressearbeit rund um die Nationalmannschaft verantwortlich.

Als Nachfolger Stengers wird Jens Grittner gehandelt vorgesehen. Der 41-Jährige verantwortete vor und während der Frauen-WM 2011 die Medienarbeit des DFB. Mediendirektor bleibt Ralf Köttker.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren