DFB-Pokal: Bei Verlängerung ab sofort vierte Einwechslung möglich

Sollte es in einem DFB-Pokalspiel künftig zu einer Verlängerung kommen, dürfen die Trainer einen vierten Spieler einwechseln. Die Neuerung gilt schon ab den nächsten Spielen Anfang Februar.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die neue Regelung gilt ab sofort bei den Turnieren der Männer und Frauen. (Archivbild)
dpa Die neue Regelung gilt ab sofort bei den Turnieren der Männer und Frauen. (Archivbild)

München - Ab sofort dürfen die Trainer im DFB-Pokal einen vierten Spieler einwechseln, wenn das Spiel in die Verlängerung geht. Das International Football Association Board (IFAB) stimmte einem Antrag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf Teilnahme an einem Pilotprojekt des IFAB zu.

Die neue Regelung gilt sowohl beim Männer- als auch Frauen-Turnier. Bei den Frauen tritt die Neuerung sogar schon am heutigen Freitag in Kraft, an dem einige Mannschaft im Achtelfinale ranmüssen. Die Männer-Mannschaften sind erst wieder Anfang Februar an der Reihe. Darüber hinaus gilt die Regelung für die gesamte Spielzeit 2017/18.

Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung, sagt: "Wir sind froh, dass alle Vereine den sportlichen Nutzen dieser Regelung sehen und mit der Änderung im laufenden Wettbewerb einverstanden sind. Wir haben die Belastung der Spieler im Blick, die Trainer haben nun eine Möglichkeit mehr, diese zu steuern. Die Teilnahme an dem Pilotprojekt ermöglicht die praxisnahe Bewertung der vierten Einwechslung in der Verlängerung mit Blick auf die Vorteile, aber es ist auch möglich, etwaige negative Auswirkungen im Hinblick auf den Wettbewerb feststellen zu können."

Schweigeminute und Trauerflor: Bundesligisten gedenken Opfer

Margit Stoppa, Spielleiterin des DFB-Pokalwettbewerbs der Frauen, sagt: "Ich freue mich, dass wir auch bei den Vereinen des DFB-Pokals der Frauen auf eine große Offenheit zu diesem Thema stoßen. Wir werden somit bereits in diesem Jahr erstmals in einem DFB-Wettbewerb die vierte Einwechslung testen können."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren