Das Knie! Kulig wird erneut operiert

Schaden des Außenmeniskus: Nationalspielerin muss erneut unters Messer.
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

 Schaden des Außenmeniskus: Nationalspielerin muss erneut unters Messer.

Frankfurt - Nationalspielerin Kim Kulig wird sich nach ihrer EM-Absage erneut einer Operation am rechten Knie unterziehen müssen. Der Eingriff wird am Dienstag vom langjährigen Teamarzt der DFB-Elf, Bernd Lasarzewski, in der Sportklinik Hellersen durchgeführt. Die 23-jährige Kulig vom Bundesligisten 1. FFC Frankfurt hatte ihre Teilnahme an der EM in Schweden (10. bis 28. Juli) absagen müssen, nachdem bei einem MRT im Rahmen des zweiten Vorbereitungslehrgangs der Nationalelf ein Außenmeniskusschaden diagnostiziert worden war. Als Grund wird vermutet, dass das bereits operierte vordere Kreuzband nicht ausreichend stabil ist. Um eine künftige sportliche Belastbarkeit wieder gewährleisten zu können, wurde der neuerliche operative Eingriff bei Mittelfeldspielerin Kulig nun zwingend.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren