Corona-Fall bei Würzburger Kickers: Zwei Spiele fallen aus

Die Würzburger Kickers sind in Quarantäne. Ein Mitglied des Funktionsteams der Lizenzspieler-Mannschaft wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Die letzten beiden Zweitligaspiele der Unterfranken in diesem Jahr müssen neu angesetzt werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Würzburger Trainer Bernhard Trares reagiert auf den Spielverlauf.
Der Würzburger Trainer Bernhard Trares reagiert auf den Spielverlauf. © Daniel Karmann/dpa/Archiv
Würzburg

Nach einem Corona-Fall bei den Würzburger Kickers sind die letzten beiden Zweitligaspiele der Unterfranken in diesem Fußball-Jahr abgesagt worden. Wie der Tabellenletzte am Mittwoch mitteilte, ist ein Mitglied des Funktionsteams der Lizenzspieler-Mannschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Details zur Person wurden nicht genannt.

Das Gesundheitsamt Würzburg hat demnach für das Profi-Team "bis auf Weiteres" Quarantäne angeordnet. Damit wurde sowohl die für Mittwochabend (18.30 Uhr) angesetzt Partie gegen den FC St. Pauli als auch das Gastspiel beim SV Darmstadt 98 am Samstag (13.00 Uhr) abgesagt. Planmäßig sollen die Kickers am 2. Januar (13.00 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den Karlsruher SC wieder ins neue Jahr starten.

"Die Mannschaft war total fokussiert auf das heutige Spiel, wir sind aufgrund des hohen Stellenwerts der heutigen Begegnung gegen den FC St. Pauli gestern sogar extra in unser Team-Hotel gegangen", sagte der Würzburger Sportvorstand Sebastian Schuppan. "Aber es ist absolut diskussionslos und es steht außer Frage, dass die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle steht. Wir sind uns als Verein unserer großen gesellschaftlichen Verantwortung und vor allem auch in diesen Tagen unserer sozialen Vorbildfunktion bewusst."

Die Würzburger stehen nach eigenen Angaben wegen einer Neuansetzung weiter mit dem Gesundheitsamt Würzburg und der Deutschen Fußball Liga im Austausch.

In dieser Zweitligasaison mussten wegen Corona-Fällen Spiele bereits neu angesetzt werden. Das betraf die Partien Hamburger SV gegen Erzgebirge Aue (3:0) und VfL Osnabrück gegen Darmstadt (1:1).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren